Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

News

Herzmedizinische Gesellschaften äußern sich zur Abstimmung über die Widerspruchslösung in der Organspende

Auch wenn die Fachgesellschaften für Herzmedizin in Deutschland sich eine Zustimmung der Bundestagsabgeordneten zur Widerspruchslösung in der Organspende erhofft hatten, sehen die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK), die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie e.V. (DGTHG), die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler e.V. (DGPK) und die Deutsche Herzstiftung e.V. in der nun getroffenen Entscheidung einen Schritt in die richtige Richtung.

„Für unsere vielen Herzpatienten, die auf der Warteliste in Deutschland registriert sind und dringend auf ein Spenderherz warten, wäre die Widerspruchslösung sicher besser gewesen“ so Prof. Zeiher, Präsident der DGK. Die Widerspruchslösung gilt in den meisten europäischen Ländern und geht mit einer höheren Transplantationsrate einher.

„Die Politik muss sich daran messen lassen, dass die nun beschlossenen Regeln, vor allem das Register rasch und effektiv realisiert werden“ betont Prof. Jan Gummert, Präsident der DGTHG. Hoffentlich wird durch die Diskussion um die Abstimmung im Bundestag mehr Aufmerksamkeit im positiven Sinne auf das Thema Transplantation gelenkt.  „Nun gilt es, mit der Zustimmungslösung möglichst viele Menschen zum Nachdenken und zum Ausfüllen eines Spenderausweises zu bewegen“ so Prof. Andresen von der Deutschen Herzstiftung.

Außerdem betonen die Fachgesellschaften, dass weiterhin alles dafür getan werden muss, die bereits im vergangenen Jahr beschlossenen strukturellen Maßnahmen zur Verbesserung der Situation bei der Organspende auch umzusetzen und die Kliniken dabei jede erforderliche Unterstützung erfahren sollten.

Programmheftbestellung zur 86. Jahrestagung

Das Programmheft wird während der Jahrestagung in Mannheim in den Kongresstaschen zu finden sein, als App für iOS und Android zur Verfügung stehen und schon vor der Tagung auf unserer Homepage einsehbar sein.

Als Mitglied der DGK können Sie das gedruckte Programm jedoch auch ab sofort bis zum 29. März hier bestellen.

Das Heft wird Anfang April per Post zugestellt.

Offener Brief zur Abstimmung über die Widerspruchslösung im Bundestag

Die DGK hat sich heute gemeinsam mit den Gesellschaften für Herzchirurgie und pädiatrische Kardiologie sowie der Deutschen Herzstiftung in einem offenen Brief an alle Abgeordneten des Bundestages gewandt.

In dem Brief haben wir noch einmal um Unterstützung für die Einführung der Widerspruchslösung geworben. Diese Lösung ist aus unserer Sicht ein wichtiger Schritt, um die Situation von über 10.000 Patientinnen und Patienten zu verbessern, die auf Wartelisten für eine Organtransplantation stehen.

Den offenen Brief finden Sie hier in voller Länge.

 

DGK unterstützt europäische Leitlinie zur Myokardialen Revaskularisation weiterhin vollumfänglich

In einer BBC-Recherche standen in der vergangenen Woche Veröffentlichungen der EXCEL-Studie in der Kritik. Die European Society on Cardiothoracic Surgery (EACTS) hatte sich daraufhin von der europäischen Leitlinie zur myokardialen Revaskularisation distanziert. Die Antwort der Autoren der ECXEL-Studie auf die in dem BBC-Beitrag formulierten Kritikpunkte wurden hier veröffentlicht.

Die Leitlinie wurde auf Grundlage zahlreicher Studien erarbeitet, die zu diesem Zeitpunkt nach einem Peer-Review-Prozess veröffentlicht worden waren. Die DGK – wie auch die Europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) – steht auch weiterhin uneingeschränkt hinter der europäischen Leitlinie, da keine veröffentlichten und überprüfbaren Daten bekannt sind, die die Empfehlungen der Leitlinie widerlegen.

Patienten können Sich auch weiterhin darauf verlassen, dass Kardiologen und Herzchirurgen gemeinsam nach dem aktuellen Stand der evidenzbasierten Medizin über die beste Methode zur Wiederherstellung der Durchblutung des Herzens entscheiden und Patienten dementsprechend behandeln.

Ergebnisse der DFG-Fachkollegienwahl

In das Fachkollegium Kardiologie/Angiologie wurden im Rahmen der letzten Fachkollegienwahl der Deutschen Forschungsgemeinschaft vier Mitglieder der DGK gewählt. Prof. Lars Maier, Prof. Johannes Backs, Prof. Nikolaus Marx und Prof. Norbert Frey sind nun in dem Gremium vertreten.

Alle Wahlergebnisse der Fachkollegienwahl 2019 finden Sie hier.

Abstract-Eingabe zur DGK-Jahrestagung 2020

Werden Sie aktiver Teil des wissenschaftlichen Programms bei der 86. Jahrestagung der DGK: Ab sofort können Sie Ihre Abstracts zu der Tagung einreichen.

Die Online-Eingabe auf jt2020.dgkardiol.de ist bis Freitag, 8. November, 12:00 Uhr, geöffnet.

Die 86. Jahrestagung der DGK findet vom 15. bis zum 18. April 2020 in Mannheim statt. Tagungsthema ist im nächsten Jahr „Der multimorbide Herzpatient – eine zunehmende Herausforderung“ und der Tagungspräsident ist Prof. Dr. Nikolaus Marx aus Aachen.

DGK Herztage ab 2021 in Bonn

Ab 2021 werden die DGK Herztage im World Conference Center (WCC) in Bonn stattfinden.

Die DGK reagiert damit auf die immer größer werdende Nachfrage an den Herztagen und das damit zu geringe Platzangebot am bisherigen Tagungs-Standort im Maritim Hotel Berlin. Nachdem sich bereits im vergangenen Jahr gezeigt hatte, dass die wachsende Teilnehmerzahl die Kapazitäten des Kongress-Hotels übersteigt, hatte die DGK mit der sorgfältigen Suche nach einem geeigneten Tagungszentrum begonnen.

Im WCC in Bonn ermöglichen moderne Architektur und beste Ausstattung Veranstaltungen für bis zu 7.000 Personen. Mit einem Umzug nach Bonn im Jahr 2021 wurde der nächstmögliche Termin für einen Ortswechsel gewählt, um das Kongresserlebnis für alle Besucher komfortabler zu gestalten.

Die DGK-Herztage sind deutlich schneller gewachsen als erwartet und erreichten in diesem Jahr mit mehr als 3.500 Teilnehmern einen neuen Rekord.

Erfolgreiche DGK Herztage mit neuem Besucherrekord

Mit mehr als 3.500 Teilnehmern – fast 300 Personen mehr als im Vorjahr und damit einem neuen Besucherrekord – sind heute die DGK Herztage 2019 in Berlin zu Ende gegangen.

Die Sitzungen von Kardiologie Aktuell, den Deutschen Rhythmus Tagen, AGIKlive, dem Basic Science Meeting und der Akademie waren mehr als gut besucht und boten eine hervorragende Gelegenheit für einen spannenden Austausch über alle Teilgebiete der modernen Kardiologie.

Wir bedanken uns von Herzen bei allen, die die DGK Herztage erneut zu einem großartigen Erfolg gemacht haben, ob in der Organisation, der Programmplanung, als Referenten oder Teilnehmer!

Prof. Dr. Hans Martin Hoffmeister mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Professor Hans Martin Hoffmeister erhielt heute in Solingen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Der Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Allgemeine Innere Medizin des Städtischen Klinikums Solingen wurde 1984 Mitglied der DGK. Er war und ist seit vielen Jahren in Gremien, Ausschüssen und Kommissionen unserer Gesellschaft engagiert, unter anderem in der Kommission für klinische kardiovaskuläre Medizin und der Projektgruppe Qualitätssicherung und Versorgungsforschung. 2008 begann er seine Arbeit als Vorsitzender der DGK-Projektgruppe Versorgungsformen und Berufspolitik, die zwischenzeitlich zu einem ständigen Ausschuss umformiert wurde. Seit 2008 ist er außerdem als ständiger Gast ohne Stimmrecht im Vorstand der DGK vertreten.

Mitte 2019 wurde der Solinger Kardiologe zum Präsidenten des Berufsverbandes Deutscher Internisten gewählt.

Wir gratulieren Professor Hoffmeister zu der angesichts seines großen ehrenamtlichen Engagements sehr verdienten Auszeichnung.

Kongress-App zu DGK Herztagen 2019 abrufbereit

Zu den DGK Herztagen 2019 bietet die DGK eine Kongress-App für iPhone, iPad, Android Smartphones und Tablets an.

In der App finden Sie das vollständige Kongressprogramm mit Suchfunktion, einen Überblick über alle Sitzungen von Kardiologie Aktuell, den Deutschen Rhythmus Tagen, AGIKlive, der Akademiekurse, des Basic Science Meetings und den Grundlagen der Herz-Kreislauf-Forschung, die angenommenen Abstracts als Volltextversion, einen Lageplan aller Räumlichkeiten und vieles mehr.

Alle Informationen auf ht2019.dgkardiol.de